Hiking trail

Burgensteig 6. Etappe: Weinheim - Hirschberg-Großsachsen

5:15 h 638 hm 544 hm 14,6 km very difficult

Weinheim

Karte wird geladen...

Oberhalb von Weinheim passieren Sie die mächtige Anlage der Wachenburg und gelangen zu einem historischen Bergwerk.

Wegbeschreibung:
Vom Weinheimer Bahnhof folgen Sie dem Lauf der Weschnitz bis zur Fuchs’schen Mühle. Die Gebäude der Fuchs’schen Mühle beherbergen heute ein Hotel mit Restaurantbetrieb. Dort treffen Sie auf den Burgensteig. Durch den Wald geht es zur Wachenburg. Die Burg stammt aus dem 20. Jahrhundert und wurde im Stile der damaligen Burgromantik errichtet. Burgherren sind verschiedene Studentencorps. Die Burg wird von den Studentenvereinigungen genutzt und erhalten. Ein Besuch des Burghofs und der Burgschenke ist für jedermann möglich.

Über naturbelassene Pfade und schmale Forstwege geht es unter dichtem Blätterwald über den Gipfel des Goldkopfs hinab ins Gorxheimer Tal. Beim Waldschwimmbad biegt der Weg in Richtung Lützelsachsen ein und führt Sie dann nach Hohensachsen. Dort treffen Sie auf das historische Bergwerk „ Marie in der Kohlbach“. Dieses können Sie von Mai bis September am jeweils vierten Samstag besichtigen. Hier verlassen Sie den Burgensteig und laufen talabwärts zum OEG-Bahnhof Hirschberg-Großsachsen (Tram).

Besonders sehenswert: 

  • Wachenburg
  • Grube Marie in der Kohlbach

Karte

Karte wird geladen...

Tourinfra Höhenprofil

Ablauf:

  • Wachenburg

    Landmark Or Historical Building

    Öffnungszeiten

    69469 Weinheim, Wachenbergstraße

    Die Wachenburg bei Weinheim ist die jüngste Burg an der Bergstraße. Ein Aufstieg zur Burg lohnt sich wegen der grandiosen Aussicht in die Rheinebene und den Odenwald.

  • Burg Windeck

    Landmark Or Historical Building

    jetzt geöffnet (bis 21:00 Uhr)

    69469 Weinheim, Alter Burgweg 2

    Die Burg Windeck aus dem Jahr 1130 ist heute ein beliebtes Ausflugsziel. Vom Bergfried bietet sich sein herrlicher Ausblick in den Odenwald und die Rheinebene.

Tour-Infos

Dauer: ca. 5:15 h

Aufstieg: 638 hm

Abstieg: 544 hm

Länge der Tour: 14,6 km

Höchster Punkt: 370 m

Differenz: 245 hm

Niedrigster Punkt: 125 m

Difficulty

very difficult

Panoramic view

high

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt

JAN

FEB

MRZ

APR

MAI

JUN

JUL

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Eigenschaften

Features trail

Certified hiking trail

Many views

Stage tour

Cultural / historical

Straight course

Culture

Rest point

Open

Gütesiegel

Kontakt

Tourismus Service Bergstraße e.V.

Contact person

Weinheim

+49 6251 1752615

+49 6251 1752625

info@diebergstrasse.de

www.diebergstrasse.de

Anfahrt

Anfahrt mit dem PKW

Von der Autobahn A5 (Frankfurt – Heidelberg) die Abfahrt 33 nehmen und der A 659
Richtung Weinheim Innenstadt/Bahnhof folgen.

Parken: Der nächstgelegene kostenfreie Parkplatz befindet sich an der Weinheimer Stadthalle (Birkenauer Talstraße 1; ca. 70 Plätze). Von hier aus sind es ca. 1,8 km bzw 25 min. bis zum Einstieg).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis zum Weinheimer Bahnhof oder mit der Straßenbahn-Linie 5 bis zur Haltestelle "Luisenstraße". Ab dort dem Lauf der Weschnitz ins Birkenauer Tal bis zur Fuchs‘schen Mühle folgen. Dort befindet sich der Einstieg zum Burgensteig. (ca. 2 km; zu Fuß ca. 30 min. bis zum Einstieg). Beim historischen Bergwerk "Marie in der Kohlbach" verlässt man den Burgensteig und läuft zum OEG Bahnhof Großsachsen. Ca. 150 m nach Südosten. Danach rechts Richtung Quentelberg abbiegen (7m), links Richtung Quentelberg abbiegen (85m), rechts Richtung Quentelberg abbiegen (150m) und nochmals rechts Richtung Quentelberg abbiegen(160m). Letzlich links abbiegen auf Quentelberg und weiter auf Hohensachsener Straße. Links abbiegen auf die B3; der Bahnhof befindet sich auf der linken Seite.

Ab Bahnhof Weinheim dem Zubringerweg bis zum Einstieg folgen.

Informationen: www.vrn.de.

Navigation starten:

Downloads

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

© Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH 2023

                #ibePlaceholderMetaTag

                #ibePlaceholderJSAfterContent

                #ibePlaceholderHead