Wandern und dabei Gutes tun

WFB-Tourismusagentur startet Aktion „Hike to Help“ / Jede Wanderung zählt / Spendensumme geht an die Hilfsorganisation Stelp e.V.

Schriftzug Hike to Help, im Hintergrund das unscharfe Bild eines Waldes.

16.03.2022 / „Auch die Wirtschaftsförderung Bergstraße ist über die Situation in der Ukraine tief betroffen und möchte den Menschen vor Ort helfen“, erklärt Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB). Daher startet die Tourismusagentur der WFB am 21. März die Aktion „Hike to Help“. Die Initiative funktioniert nach dem Prinzip eines klassischen Spendenlaufs: Wer auf dem Nibelungensteig oder einem anderen Weg wandern und an der Aktion teilnehmen möchte, sucht sich jemanden, der die zurückgelegten Kilometer mit einer Spende an die Hilfsorganisation Stelp e.V. belohnt. Spender können zum Beispiel eine oder mehrere Personen aus dem Freundes- oder Familienkreis sein. Der Betrag, der pro Kilometer gespendet wird, wird individuell vorab festgelegt, sollte jedoch mindestens 0,20 Euro für jeden erwanderten Kilometer betragen. Je länger die Wanderung(en) sind, desto höher fällt die Spendensumme aus.

„Wir empfehlen allen Teilnehmenden, die Wanderungen mittels einer App aufzuzeichnen, zum Beispiel mit Komoot, um die gewanderten Kilometer am Ende der Woche ganz einfach belegen zu können“, erläutert Simone Paepke, Projektleiterin der WFB-Tourismusagentur.

„Hike to Help“ findet in der Woche vom 21. bis zum 27. März 2022 statt. Das Team der WFB gibt der Initiative am ersten Aktionstag den Startschuss mit einer Wanderung auf dem Nibelungensteig, wird auch an den restlichen Tagen der Woche immer wieder unterwegs sein und sucht daher ebenfalls Unterstützer*innen, welche den Einsatz mit einer Spende an Stelp e.V. belohnen.

Info: Wer sich beteiligen möchte, aktiv oder passiv, sendet eine E-Mail an info(at)nibelungensteig.de oder informiert die Tourismusagentur mit einer Direktnachricht auf dem Instagram-Kanal @nibelungensteig.

Die Spenden werden am Ende der Woche unter folgendem Link abgewickelt: www.betterplace.org/f41232. Für alle, die unabhängig von der Wanderung spenden möchten, steht der Link selbstverständlich auch jetzt bereits zur Verfügung.

Die Hilfsorganisation Stelp e.V. will die Menschen in der Ukraine mit dringend benötigten Medikamenten versorgen. Zum erweiterten Vorstand der Organisation gehört Timo Hildebrand, seit 2005 „Botschafter der Bergstraße“. Weitere Informationen über den Verein gibt es unter www.stelp.eu.

© Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH 2022

                #ibePlaceholderMetaTag

                #ibePlaceholderJSAfterContent

                #ibePlaceholderHead