Der Nibelungensteig mit neuem Design

Wirtschaftsförderung Bergstraße gibt Werbematerialien des Wanderwegs ein neues Corporate Design / Nibelungensteig-Website wurde überarbeitet / Pressegespräch mit Landrat Christian Engelhardt und weiteren Akteuren am vergangenen Freitag

Dr. Matthias Zürker, Janina Jüstl, Simone Paepke und Landrat Christian Engelhardt stehen um einen Stehtisch und deuten an, wie sie mit dem Druck auf einen roten Buzzer die neue Internetseite freischalten. Hinter ihnen steht eine Leinwand, auf der die neue Seite zu sehen ist.
Von links: Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), Janina Jüstl, Projektmanagerin und Simone Paepke, Projektleiterin der WFB-Tourismusagentur, sowie Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der WFB.

26.01.2022 / Modern und sportlich ist der Nibelungensteig ohnehin. Nun präsentiert die Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), welche für die Vermarktung des Nibelungensteiges verantwortlich ist, den Wanderweg auch im Internet zeitgemäß und agil. Am vergangenen Freitag schalteten Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der WFB, Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der sowie Simone Paepke, Projektleiterin, und Janina Jüstl, Projektmanagerin der WFB-Tourismusagentur die neue Website des Steiges mit einem gemeinsamen Druck auf den Buzzer online. Die Veranstaltung fand im Rahmen eines Pressegesprächs im Nibelungensaal des Alten Rathauses in Lorsch statt.

„Der Nibelungensteig ist ein wunderschöner, abwechslungsreicher und gut vermarktbarer Steig, der auch geologisch viel zu bieten hat“, erklärte Landrat Engelhardt mit Blick auf die steinernen, naturräumlichen und kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten, die auf dem Steig liegen, die Bilderbuchpanoramen, die schattigen Waldpassagen, eindrucksvollen Waldbilder und weiteren Vorzüge, die den Nibelungensteig kennzeichnen und die der WFB-Aufsichtsratsvorsitzende aus eigener Erfahrung kennt. „Außergewöhnlich und attraktiv“ sowie „abwechslungsreich und spannend“ waren denn auch die Attribute, die er dem Wanderweg zuschrieb. „Der Nibelungensteig ist für die gesamte Region ein wichtiges touristisches Leit- und Erfolgsprojekt“, schloss er.

Dr. Zürker hob hervor, dass Tourismusförderung ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaftsförderung sei. „Der Relaunch mit dem neuen Design ist sehr gut gelungen“, sagte er nicht ohne Stolz. „Damit wollen wir die Sichtbarkeit des Nibelungensteig weiter steigern, auch eine jüngere Zielgruppe ansprechen und seine Sportlichkeit unterstreichen.“ Tatsächlich machen der stete Wechsel bergauf und bergab sowie die über 4.000 Höhenmeter den Steig zu einer der sportlichsten Herausforderungen in Sachen Wandern im gesamten Odenwald. Von der Vermarktung des Steiges durch die WFB profitieren auch besonders die Gastronomie und die Beherbergungsbetriebe entlang dessen Verlauf.

Über die Details des Relaunches berichtete Paepke. Wie sie erläuterte, enthält die neu gestaltete Internetseite jede Menge Wissenswertes rund um den Fernwanderweg inklusive Inspirationen, den Nibelungensteig einmal selbst zu erleben. Eine interaktive Karte informiert über die Route des insgesamt 130 Kilometer langen, mit dem Gütesiegel Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zertifizierten Fernwanderwegs. Auf dieser Karte lassen sich auch für Wandernde wichtige Informationen auf einen Blick darstellen, beispielweise Unterkünfte, Gastronomiebetriebe und Sehenswürdigkeiten. Wer den Nibelungensteig komplett unter die Füße nimmt, durchquert ab Zwingenberg den Odenwald bis Freudenberg am Main und überwindet dort satte 4.000 Höhenmeter. „Der Fokus der neuen Website liegt auf Bildern, um Emotionen zu wecken. Im Rahmen einer Fotoreportage sollen weitere passende Bilder entstehen“, so die Tourismus-Expertin. Zudem lag das Augenmerk bei der Umsetzung auch auf dem Thema Barrierefreiheit. „Die neue Seite soll für alle Nutzerinnen und Nutzer gleichermaßen zugänglich sein – beispielsweise wurde die Seite so programmiert, dass sie von einem Screenreader erfasst werden kann und alternative Bildtexte wurden gepflegt. In Zukunft sollen die Inhalte außerdem in Leichter Sprache zur Verfügung stehen.“ Darüber hinaus ist die Seite auch für die mobile Nutzung optimiert.

Gekennzeichnet ist der Nibelungensteig mit einem roten "N" auf weißem Hintergrund und benannt nach dem wohl bekanntesten Deutschen Nationalepos, dem Nibelungenlied, welches im Jahre 2009 in das UNESCO Weltdokumentenerbe aufgenommen wurde.

Info: Informationen über die Wirtschaftsregion Bergstraße und die Serviceleistungen der WFB finden Sie unter www.wirtschaftsregion-bergstrasse.de.

© Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH 2022

                #ibePlaceholderMetaTag

                #ibePlaceholderJSAfterContent

                #ibePlaceholderHead